Vinaora Nivo Slider Der Künstler

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

In den letzten Jahren arbeitet Hans Maria Mole an dem umfangreichen philosophischen Werk „Weltenbrecher“, welches demnächst erscheinen soll.

Soonwaldromantik1997 - Soonwaldromantik (Heimatgeschichtsband, Edition Papillon). Mit der Publikation „Soonwaldromantik“ präsentierten die Künstler 1997 einen Überblick über die kulturellen Einrichtungen im Soonwald. Historische Ereignisse werden genauso aufgezeigt wie bekannte Erscheinungen der Soonwälder Geschichte. Angefangen vom Schinderhannes bis hin zum Jäger aus Kurpfalz werden Sie geführt auf eine romantische Rundreise durch diese ursprüngliche Landschaft des Hunsrücks. Heute findet man das Büchlein nur noch in den Landesbibliotheken.

 

 

Spall – Die Landschaft des Jägers aus Kurpfalz, und die Geschichte eines romantischen Dorfes am Rande des Soonwaldes1995 - Spall, die Landschaft des Jägers aus Kurpfalz (Heimatgeschichtsband, Edition Papillon). „Spall – Die Landschaft des Jägers aus Kurpfalz, und die Geschichte eines romantischen Dorfes am Rande des Soonwaldes“, hieß die Publikation, die die beiden Künstler 1995 herausbrachten. Hierbei handelte es sich um ein Büchlein, welches sich mit der Geschichte der Gemeinde Spall befasste, in der sie seit 1986 ihr Künstlerdomizil in Deutschland haben. Angefangen bei den ersten keltischen Siedlungen bis zu den kulturellen Neuerungen unserer Tage präsentieren die Künstler ein Portrait der Gemeinde und geben einen Einblick in die Geschichte der Soonwaldbewohner.

 

Pegasus1994 - Pegasus (Kulturmagazin, Edition Papillon). Im gleichen Jahr starten die beiden auch das monatlich erscheinende Kulturmagazin „Pegasus“. Berichtet wurde über kulturelle Ereignisse aus der Naheregion sowie von überregionalen Ereignissen aus den Bereichen Kunst, Unterhaltung und Kultur. Das Magazin wurde nach fünf erfolgreichen Jahren im Jahr 1999 eingestellt, da die Künstler sich anderen Projekten widmen wollten.

 

 

Die nächste Generation1994 - Die nächste Generation (Kunstmagazin, Edition Papillon). Seit dem Jahr 1994 brachten Mole & Wolfrhine ihr eigenes Kunstmagazin „Die nächste Generation“ heraus. Diese vierteljährliche Publikation zeigte neben ihrem eigenen Werk auch zahlreiche Künstler, berichtete über aktuelle Ausstellungen sowie kulturelle Ereignisse aus Kunst und Kultur.

 

 

Die Nacht des Monolithen1993 - Mole & Wolfrhine - Die Nacht des Monolithen (MC Musikkomposition, Alba Skye Music). 1993 präsentierten Mole & Wolfrhine die Musikkomposition "Die Nacht des Monolithen". In diesem Werk, welches erstmals im Rahmen der gleichnamigen Kunstaktion präsentiert wurde, gaben die Künstler einen Einblick in eine transzendentale Welt der Schöpfung und wollten dem Zuhörer eine neue Dimension der Offenbarung vermitteln.

In Zusammenarbeit mit dem Musiker und Komponisten Armin Mahl schufen sie eine monumentale Musikkomposition, welche in ihrer Komplexität zu einem wahren Spektrum der Mysterien wurde. Die Reise durch das Universum, jenseits der Grenzen zwischen Raum und Zeit; untermalt mit naturwissenschaftlichen Elementen, machte diese Produktion zu einem einzigartigen Musikerlebnis und vermittelte allen Menschen die kosmische Botschaft: “Schließt Frieden mit der Erde.” Die Produktion wurde seinerzeit noch als Musikkassette veröffentlicht und ist heute im Einzelhandel längst vergriffen. Die Künstler halten aber für besondere Freunde immer noch ein kleines Kontingent bereit.

Inspirationen1989 - Impressionen einer Generation (Kunstbildband, Fiedler Verlag). Im Jahre 1989 erschien der Bildband „Inspirationen“. In diesem Kunstband wurden die verschiedensten Aspekte der Kunst von Mole & Wolfrhine aufgezeigt. Das ungewöhnlich große Format zeigte neben lebensphilosophischen Elementen auch die verschiedensten Gemälde in detailreichen Abbildungen, die für den Betrachter analisiert und erklärt wurden. Einblicke in die Arbeit an monumentalen Großprojekten, Interview und eine Biographie rundeten das Werk ab. Der seinerzeit nur als limitierte, nummerierte und handsignierte Sammlerausgabe in Kunsthandlungen vertriebene Kunstband ist natürlich längst vergriffen.

 

Gott und die Welt1988 - Gott und die Welt (Kunstbildband, Fiedler Verlag). Bereits 1988 sollte dann der Kunst-Bildband „Gott und die Welt“ erscheinen. Da damals die beiden Künstler noch jeder seine eigenen Gemälde fertigte und sie die unterschiedlichen Kunststile noch nicht im Rahmen der „Next Generation of Art“ in einem Bild vereint hatten, beinhaltete das Büchlein, welches an Ausstellungen sowie im Buchhandel erhältlich war, von jedem Künstler mehrere Skizzen und Zeichnungen sowie jeweils 8 farbige Bildtafeln aktueller Gemälde. Heute stellt diese frühe Publikation von Mole & Wolfrhine ein längst vergriffenes Stück aus den frühen Tagen ihrer Zusammenarbeit dar.

 

Welten1986 - Welten (Roman, Cewomo Verlag). Im Laufe der Jahre präsentierten Mole & Wolfrhine die verschiedensten Publikationen. So veröffentlichten sie 1986 das Buch „Welten“, eine philosophische Abhandlung über die Endstehung des Lebens. Neben einigen Skizzen und Zeichnungen erfährt der Leser einiges über die surreale Gedankengebung der Künstler und kann eintauchen in die Sicht der Dinge von Anfang an. Auszüge aus dem Buch wurden auch in späteren Werken und Publikationen immer wieder veröffentlicht. Das Buch selbst ist leider seit langem vergriffen. Ein Exemplar der Erstausgabe wurde unlängst für eine 5stellige Summe bei ebay versteigert.